Pike – er wird sich rächen (Rezension)

  • Titel: Pike- Er wird sich rächen
  • Autorin: T.M. Frazier
  • Seitenzahl: 225 Seitenzahl
  • Preis: eBook 6,99€
  • ISBN:  9783736315099
  • Verlag: LYX.digital (1. Oktober 2020)

DER INHALT

Aufgewachsen in Logan’s Beach lernte Pike früh das harte Gesetz der Straße. Als Auftragskiller führt er ein Leben ohne Gefühle, ohne Liebe und allein. Bis er Mickey trifft. Obwohl Pike weiß, dass er bei seinem aktuellen Auftrag alles verlieren könnte und absolut keine Irritation gebrauchen kann, fühlt er sich wie magisch hingezogen zu der unschuldigen und schutzlosen jungen Frau. Sie ist die perfekte Ablenkung von seiner Wut und alles, was er gerade braucht. Doch dann findet er heraus, dass Mickey stärker mit seinem eigenen Leben verbunden ist, als er dachte – und dass sie das perfekte Mittel für die Rache an seinem schlimmsten Feind sein könnte, nach der er sich sein ganzes Leben lang sehnt. Er will Mickey benutzen und ausliefern. Doch Pike hat nicht mit den tiefen Gefühlen gerechnet, die plötzlich zwischen ihm und seinem Plan stehen. Gefühle, die alles zerstören könnten, wofür er so hart gekämpft hat …

MEINE MEINUNG

Pike wächst in den Straßen von Logans Beach auf. Er wird in das kriminelle Leben irgendwie hineingeboren und so hält er sich über Wasser, mit Auftragsmorden und Drogenhandel. Bis er eines Tages auf den Straßen Micky trifft, die völlig verwirrt umherläuft, und sofort verschwindet sie wieder aus seinem Leben, nachdem sie quasi vor seinen Augen verschleppt wird. Anschließend sehen sich die beiden wieder und es ist wie Pike es so schön formuliert hat ein Kampf zwischen „soll ich dich vögeln oder soll ich dich töten“.

Die Geschichte wird abwechselnd aus Pikes und Mickys Perspektive erzählt. Pike ist auf der einen Seite ein knallharter Gangster, auf der anderen Seite ein loyaler Freund. Schließt er dich einmal in sein Herz, kämpft er für dich bis aufs Blut. Er arbeitet mit einem Gangsterboss zusammen, der sich King nennt und gleich in den ersten Kapiteln muss er sich mit ihm auseinander setzen, da Pike überfallen und eine große Ladung an Drogen entwendet wird. Bei einem erneuten Überfall der Gruppe gelingt es Pike einen von ihnen Gefangen zu nehmen unzwar Micky. Und dann beginnt das Drama um die Beiden. Micky ist sehr standhaft, egal wie oft Pike sie quält und der wird dadurch auf seltsame Art und Weise irgendwie befriedigt. Zwischen beiden entwickelt sich eine Liebe, wobei ich nicht sicher bin ob es sich um Liebe handelt oder eher um sexuelle Anziehung, bei dem der Jägerinstinkt ein bisschen durch die Decke gegangen ist. Jedenfalls entwickelt sich die Geschichte irgendwann in eine andere Richtung, die mich echt ein bisschen verwirrt hat und ein bisschen zu abgespaced wurde. Möglicherweise würde man mehr verstehen, wenn man halt die Reihe rund um King etc. gelesen hätte, aber so hatte ich einfach eine Menge Fragezeichen im Kopf.

Der Schreibstil ist wirklich voll angenehm, sodass ich das Buch in nicht mal 2 Stunden bereits ausgelesen hatte und obwohl die Geschichte mich zwischendurch etwas verwirrt hat, werde ich auf jeden Fall den nächsten Teil holen. Die Geschichte ist jetzt nicht tiefgründig oder regt regt jetzt besonders zum Nachdenken an, aber sie ist gut für zwischendurch.

Ich mag an solchen Romanen eigentlich total, dass die Typen zwar ziemlich zwielichtig, aber immerhin halt loyal sind und wenn sie sich einmal verlieben, tun sie alles für die Frau. Bei Pike war ich mich ehrlich nicht sicher, ob er wirklich so tiefgründig ist. Es wirkt mehr so als wolle die Autorin unbedingt versuchen einen tiefgründigen Charakter zu erschaffen, aber Pike ist ziemlich flach. Seine Bedürfnisse sind nicht tiefschürfend.. es wirkt so als wolle er einfach nur mit ihr schlafen und sie dabei ein bisschen quälen. Liebe habe ich ihnen nicht abgekauft.

Micky ist von vorne bis hinten nicht wirklich glaubwürdig. Sie scheint eine geheime Spionin für eine Sache zu sein, aber eigentliche wirkte sie bloß ein bisschen labil. Die Handlung an sich war am Anfang wirklich spannend und ist irgendwann stark abgeflacht, was ich sehr schade fand.

FAZIT

Da das Buch in das Genre Dark-Romantasy fällt, nehme ich an, dass Pikes Zwielichtigkeit beabsichtigt war, aber irgendwann habe ich den Faden verloren, sodass ich vermutlich den zweiten Teil nicht lesen werde.

Bewertung: 2.5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: