Repeat this love (Rezension)

  • Titel: Repeat this love
  • Autorin: Kylie Scott
  • Seitenzahl: 320 Seiten
  • Preis: Taschenbuch 12,90€, eBook 9,99€
  • ISBN: 978-3736312890
  • Verlag: LYX (29. Juni 2020)

 .. and i simply decided to be happy again. 

DER INHALT

Jeder von uns hat eine Vergangenheit. Doch alles, was zählt, ist das Hier und Jetzt! Nachdem Clementine bei einem Überfall ihr Gedächtnis verloren hat, muss sie nicht nur herausfinden, wer sie ist, sondern auch, weshalb sie vor einem Monat Ed Larson verlassen hat – von dem ihr alle erzählen, dass er die Liebe ihres Lebens gewesen sei. Ed ist alles andere als begeistert, als Clementine in seinem Tattoostudio auftaucht, kann sie aber nicht wegschicken. Nicht, wenn es einen kleinen Funken Hoffnung gibt, dass für sie beide vielleicht doch noch Hoffnung auf eine zweite Chance besteht …

MEINE MEINUNG

Clementine leidet nach einem schweren Überfall an einer Amnesie. Sie weiß nichts mehr aus ihrer Vergangenheit. Auch nicht, wieso sie sich von ihrer großen Liebe Ed getrennt hat, von dem alle behauptet haben, er wäre ihre große Liebe. Um mehr über sich selbst herauszufinden sucht sie Ed auf, der aber noch ordentlich wütend auf sie ist, sie aber auch nicht einfach aus seinem Leben werfen kann, da sie immernoch in Gefahr steckt und Gefühle nicht einfach verschwinden…

Man steckt direkt mitten in der Handlung. Clem trifft auf Ed, hat aber keine Ahnung wer er ist. Er allerdings ist ordentlich sauer auf sie und kann diese Gefühle auch nicht abstellen, obwohl er weiß, dass sie ihr Gedächtnis verloren hat. Er ringt das ganze Buch über mit sich, ihr wieder näher zu kommen. Clem ist absolut verwirrt und entwickelt irgendwie eine neue Persönlichkeit, da sie sich an nichts mehr Erinnern kann. Ihr Kopf ist leer, jedoch muss sie immer wieder die Konsequenzen dafür tagen, was die „alte“ Clem getan hat. Es hat mich zwischenzeitig etwas verwirrt, dass Ed darauf besteht sie immer noch zu lieben, obwohl Clem wirklich ganz anders ist. Anderer Stil, andere Hobbys, andere Verhaltensweisen.. ist sie überhaupt noch der gleiche Mensch?
Jedenfalls wird Clem nach wie vor bedroht und lebt nun bei Ed der wirklich ein übermäßigen Beschützerinstikt hat. Zwischendurch ist es wirklich ein bisschen langatmig, weil nicht viel passiert, aber dann, waren die letzten 15 Seiten nur noch Action.
Da tanzen die 200 Seiten umeinander rum, um das Buch dann 10 Seiten spannend zu machen und es wieder zu beenden. Fand das wirlklich extrem Verwirrend und extrem schnell abgehandelt dafür, dass sich im Prinzip das ganze Buch nur darum dreht.

Die Beziehung der beiden fand ich im Prinzip süß, obwohl mich seine Gefühle für sie verwirren. Sie ist im Prinzip ein völlig anderer Mensch, wieso ist er so davon überzeugt sie zu lieben.. und wenn er auf einmal die ganzen neuen Eigenschaften an Clem so mag.. wie konnte er dann die alte Clem lieben? Dieser Gedankengang hat mich nicht richtig losgelassen.. genauso wie der Fakt.. dass er sie andauernd Baby nennt. Am Anfang fand ich das noch charmant.. aber irgendwann fand ich das etwas zu kitschig. Der Schreibstil hat mir total gefallen und auch das Cover, weil da ja ein wirklich hübscher Typ zu sehen ist. 🙂 Im Prinzip handelt es sich vom Handlungsverlauf und auch von den Figuren um eine „klassische“ New-Adult- Geschichte, auch wenn sie einen etwas anderen Ausgangspunkt hat.

FAZIT

Süße Geschichte für Zwischendurch, die man innerhalb von ein paar Stunden abgehandelt hat. Sie hat ein paar Lücken.. aber für leichte Lektüre absolut zu empfehlen.

Bewertung: 3 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: