Splitter (Rezension)

  • Titel: Splitter – aus Silber und Eis
  • Autorin: Laura Cardea
  • Seitenzahl: 400 Seiten
  • Preis: Taschenbuch 14,00€ , eBook 4,99 €
  • ISBN: 978-3551584366
  • Verlag: Carlsen (1. Oktober 2020)

wie weit wirst du gehen, um das Eis in den Herzen zum Schmelzen zu bringen? ✨

DER INHALT

Veris ist die Prinzessin des Ewigen Frühlings – und die Schönste im ganzen Reich. Doch als solche trägt sie eine schwere Last: Sie allein soll ihr Volk vor dem Prinzen des Winters schützen, der mit eisigen Splittern die Herzen der Menschen vergiftet. Der Preis aber ist hoch. Als Auserwählte muss sie in den Palast der Winter-Fae, aus dem keines der geopferten Mädchen je zurückgekehrt ist. Dort trifft sie auf den grausamen Prinzen. Und trotz der unendlichen Kälte, die er ausstrahlt, fragt sie sich, ob tief in seinem Inneren nicht doch ein warmes Herz schlägt.

MEINE MEINUNG

Obwohl das Buch derartig gute Bewertungen hat, wurde leider nicht mitgerissen.
An sich ist die Idee und das Konzept des Buches großartig, aber die Umsetzung ist mir leider einfach zu flach. Zur Handlung : Das schönste Mädchen aus dem Frühlingsreich wird jedes Jahr in das Winterreich geschickt und wird dann von dem Winterprinzen geopfert, dessen Herz gefroren ist. Dabei ist das Frühlingsreich von Menschen bevölkert, während im Winterreif magische Wesen sind. Vor langer Zeit hat das Frühlingsreich beschlossen einen Handel mit dem Winterprinzen einzugehen um Krieg zu vermeiden und dafür wird jährlich ein hübsches Mädchen geopfert, wobei die Menschen hoffen, dass diese es schafft sein gefrorenes Herz zu heilen. Und wer jetzt auf eine stürmische Liebesgeschichte hofft, bei dem das Herz schmilz aus unwiderstehlicher Liebe.. wird leider enttäuscht.

Das Buch geht extrem spannend los, denn nun wird Veris, Prinzessin des Frühlingsreiches ins Winterland geschickt. Der Weg dahin und das erste Zusammentreffen mit dem eiskalten Prinzen ist auch noch relativ spannend und dann stagniert es leider absolut. Es zieht sich wie Kaugummi.. nichts von Belang passiert und jedes Mal wenn man denkt, dass es romantisch wird, wird man im Nachhinein absolut enttäuscht. Im Grunde hält sie sich einfach nur auf seinem Hof auf.. während er wirklich gar keine Lust auf irgendwas hat. Die beiden arbeiten dann irgendwie als Doppelagenten gegeneinander und selbst die rar gesähtes „romantischen Szenen“ sind absolut nicht aufrichtig. Die Liebesgeschichte hat im Prinzip nicht mal eine Chance sind zu entwickeln. Die Handlung spitzt sich dann etwas zu, aber nichts was irgendwie relevant ist passiert.

Selbst am Ende, dass wahrscheinlich darauf ausgelegt war episch zu wirken war eher mau.. und der Plottwist der vermutlich total spannend und monumental ausgelegt war.. hat bei mir leider auch nur ein Schulterzucken ausgelöst.
Mir ist bewusst, dass jeder einen anderen Geschmack hat und das finde ich eigentlich echt schön.. aber die Geschichte konnte mich leider einfach nicht catchen.

FAZIT

Tolles Konzept aber leider keine Umsetzung die mich überzeugen konnte. Die Geschichte hatte einfach keine aufrichtigen romantischen Momente.. was es aber irgendwie benötigt um jemandes Herz zu schmelzen, das aus Eis besteht.

Bewertung: 2 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: